REZEPTE ZUR THAI KORIANDER PESTO

Gelbe Paprikasuppe mit Thai-Koriander-Pesto und Kokosmilch

Zutaten (4 -6 Personen):
4-5 entkernte grob gewürfelte gelbe Paprikaschoten
2 grob gewürfelte Karotten
½ bis 1  Glas Thai Koriander Pesto von Pesto Dealer Berlin
2 gewürfelte Schalotten
2 klein geschnittene Frühlingszwiebeln
400 ml klare Gemüsebrühe (oder Gemüsebrühwürfel aus dem Asia Laden die sind etwas schärfer)
200 ml Kokosmilch
1 Bund frischen Koriander
1 Bund fein geschnittener Thai-Schnittlauch (aus dem Asia Laden)
1 Essl. Rapsöl zum Anbraten
Frischer Pfeffer aus der Mühle
100 ml Sahne zum verfeinern - wenn gewünscht (für Veganer Sojasahne)

Zubereitung:
Mit etwas Rapsöl die Schalotten und Frühlingszwiebeln gemeinsam mit der gewaschenen, entkernten und klein gewürfelten Paprika und den Karotten in einem Topf kurz anschwitzen. Anschließend unter Zugabe der Gemüsebrühe ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Danach mit Hilfe eines Stabmixers pürieren und durch ein feines Sieb passieren. Erst dann die Kokosmilch und die Sahne hinzugeben und nochmals kurz aufkochen lassen und vom Herd nehmen. Zum Schluss das Glas Thai-Koriander-Pesto unterheben und alles noch einmal kurz pürieren. Je nach gewünschter Konsistenz kann die Suppe noch etwas mit klarer Gemüsebrühe gestreckt werden.

Hinweis: Wenn Sie der Suppe  noch ein bisschen mehr Stärke geben wollen, dann geben sie noch 1-2 geschälte Kartoffeln hinzu. Kalorienbewusste lassen diese ebenso wie die Sahne einfach weg.

Anrichten:
Die Suppe in einem tiefen Pastateller servieren oder wenn Sie Ihre Suppen mal etwas extravaganter servieren wollen, dann einfach ein Whisky- oder Weckglas nutzen und auf einer Schiefern-Platte platzieren. Zum Schluss den frischen Koriander und Thai-Schnittlauch über die Suppe garnieren.

Weintipp: van|Elkan Riesling feinherb, Mosel / Ruwer, Deutschland
Dieser tolle Riesling feinherb hat ein super gut ausbalanciertes Verhältnis von feiner Süße und harmonischer Säure. Substanzreich, komplex, saftig und kraftvoll mit Noten von Steinobst-Zitrusduft. 

 

 

Victoriabarschpralinen  mit Thai Koriander Pesto an Rettichsalat mit Orange Anis Essig.

1 Glas Thai Korriander Pesto von Pesto Dealer Berlin
2-3 Esslöffel Orange-Anis Essis von Pesto Dealer Berlin
200 g Victoriabarschfilet
1 Packung Reispapier (Aisaladen)
1 Rettich
Sonnenblumenöl (zum ausbacken)
Native Extra
Meersalz
Frischer Pfeffer aus der Mühle
1 kl. Bund Thai-Basilikum
1 kl. Bund Korriander
1 Essl. grösteter schwarzer Sesam

Zubereitung:
Den Victoriabarsch zunächst in kleine Häppchen schneiden, dann mit Salz und Pfeffer würzen und anschließend in das Reispapier einwickeln. Nun in mit dem Sonnenblumenöl ausbacken. Die Thai Koriander Pesto in ein Schälchen geben, die Fischpralinen darauf anrichten und mit frischem Thai-Basilikum garnieren. Den Rettich zur Hälfte reiben, die andere Hälfte in Scheiben schneiden. Den geriebenen Rettich mittig auf den Teller geben und mit dem Orange-Anis Essig anmachen. Die Rettichscheiben kreisförmig um den Salat anrichten und mit frischem Korriander garnieren. Darüber den gerösteten schwarzen Sesam streuen. Frische leicht und lecker!

 

Wolfsbarsch mit Thai Koriander Pesto und gebratener Avocado mit knackigem Pfannengemüse 

 

Zutaten (2-3 Personen):
2 Frische Wolfsbarschfilets 
1 Glas Thai Koriander Pesto von Pesto Dealer Berlin
Olivenöl Native Extra
Grobes Meersalz
Frischer schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:
Die Fischfilets waschen und trocken tupfen. 2-Teelöffel Thai Korriander Pesto mit etwas geschmacksneutralem Öl strecken. (Raps- oder Sonnenblumenöl). Den Fisch damit anschließend leicht marinieren und von beiden Seiten etwas salzen und pfeffern. Olivenöl in der Pfanne leicht erhitzen und die Filets hinzugeben. 1-2 mal wenden. Das Öl bitte nicht zu hoch erhitzen sonst verbrennt Ihnen die das Öl und die Marinade wird schwarz.

Zu den Fischfilets kann wahlweise kurz gebratenes und knackiges Pfannengemüse  gereicht werden. Grob gewürfelte Avocado, Zuckerschoten, fein gehobelte Staudensellerie, rote grob gewürfelte Paprika und eine klein geschnittene Frühlingszwiebel. Nur kurz mit etwas Öl und Salz anbraten. Kurz bevor Sie das Gemüse aus der Pfanne nehmen geben Sie noch 1-2 Kaffeelöffel Thai-Korriander Pesto hinzu. Nur einmal kurz durchschwenken und raus aus der Pfanne.

Tipp für eine Salatvariante:
Für den Salat kann man übrigens auch wunderbar die Thai Koriander Pesto als Dressing umwandeln. Einfach die Pesto mit etwas  geschmacksneutralem Öl verlängern und mit dem Salat vermengen, dazu etwas jungen eingelegten Ingwer. Köstlich.


Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • ... und keiner merkt´s ...

    Ich bin noch gar nicht dazu gekommen, die anderen Rezepte auszuprobieren. Das ganze Pesto ist auf die gelbe Paprikasuppe drauf gegangen. Die Suppe schmeckt eh schon lecker. Mit dem Pesto ist sie dann zum Hinknien gut. Dieses Jahr Weihnachten bekommen alle meine Kochfreundinnen ein Gläschen Pesto mit handgeschriebenen Rezept.